Wie Volker Bellendorf mit Freunden umgeht!

Axel Gronen verstorben!

Und Volker Bellendorf, der mit ihm befreundet war, reagierte sehr minimalistisch!

Wie man hier sehen kann war er ihm sehr nahe:

Bellendorf und  Axel Gronen

Copyright by Volker Bellendorf

Nur meine Meinung.

Das ist schon sehr respektlos, wenn man über den Tod eines ihm persönlich bekannten Menschen in solch einer Form berichtet:

„Kurz & knapp: Wortfilter.de Axel Gronen tot“

Wie respektlos und menschenverachtend ist so eine Berichterstattung ?

Dieses vorgehen passt leider in das Charakterbild das sich mir zeigt.
Mitgefühl am Schicksal anderer kann er ja auch nicht haben, er hat seine „Kunden“ geschädigt, obwohl er wusste dass sie ihre letzten Pfennige/Cents zahlten, in der Hoffnung durch ihn ein wenig Erfolg mit ihrem Shop zu haben.
Erhalten haben sie nichts.
Ich wünsche mir, dass der Herr Bellendorf uns nur einen „Kunden“ vorzeigen würde der die versprochene  Dienstleistung erhalten hat.

Aber zurück zum Thema.

Er empfindet  keine Empathie für Mitmenschen und das ist der Grund seines skrupellosen Vorgehens und damit auch für sein sehr SACHLICHES Posting.

In anderer Sache könnte auch geschrieben haben: Wieder hat einer reingefallen, gezahlt und dann er ist pleite, mir egal.
Nur so blöd ist Bellendorf nicht, er denkt sich das nur. Skrupel sind ihm offenbar fremd!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Herr Bellendorf zeigte auf Ecombase seinerzeit das er mit Axel.G freundschaftlich verbunden war. Das kann man auf folgenden Foto (Copyright Volker Bellendorf) sehr gut ersehen kann:

 

Share Button

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
Jens RothJan Cutler Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Jens Roth
Gast
Jens Roth

Nun denn… ich bin wohl ein Spätzünder, aber als ich heute, nach 1 oder 2 Jahren mal wieder auf Wortfilter.de vorbei surfte (eine Seite, die ich früher gerne las), wunderte ich mich über den neuen Inhaber… und fand dann im Impressum den Hinweis auf den Tod des Herrn G. Natürlich recherchierte ich ein wenig – was war passiert? Unfall, Krankheit? Ich fand immer wieder: „Axel Grohnen ist tot!“. Und ich fand noch mehr: Beiträge, die sich in keiner Weise positiv äusserten, verfasst nur kurze Zeit nach seinem scheinbar selbst gewähltem Ableben. Da berichten Menschen von einem „Grohnen mit 2 Seiten“ und „Er war nicht ohne“ und sogar „Jetzt aus dem Leben scheiden ist feige!“. Viele glauben Alles zu wissen. Egal wie ein Mensch war: Ändert nichts daran das dieser Mensch das Recht hat über sein Leben (und eben auch den Tod) frei zu entscheiden. Wo waren denn die vielen Freunde… Weiterlesen »

Jan Cutler
Gast
Jan Cutler

Was kann man denn da auf dem Foto sehen? Ich habe ein ähnliches Foto von mir zusammen mit der Sängerin Gitte Hænning, das nach einem Konzert entstanden ist. Bin ich ihr deshalb nahe? Ist sie deshalb meine Freundin? Muss ich sie für den Rest meines Lebens beweihräuchern, weil dieses Bild existiert? Bleiben Verhältnisse zwischen Menschen auf immer und ewig gleich?
Was Axel Gronen betrifft: Ich fand wortfilter.de unter seiner Leitung sehr informativ. Das ohne Frage. Jedoch musste ich auch nach verschiedentlichen Mail-Kontakten feststellen, dass Arroganz offenbar sein zweiter Vorname ist. Er mochte zwar in seinem Metier ein Experte gewesen sein – als sympathischen Menschen habe ich ihn nicht kennengelernt.