BELLO NEWS: Neuer Prozess für Knakki Bellendorf wegen BEDROHUNG!

7 Monate wegen Beleidigungen, was gibt es für Bedrohung?

Knakki Bellendorf, Deine Strafakte wächst und wird immer dicker!

Besonders interessant finde ich, das Knakki Bellendorf den 23. März als Vorladungsdatum nennt, in der Vorladung des Zeugen steht das Datum 24. März.
Gibt es 2 Verhandlungstage?
Wenn ja, dann kann man davon Ausgehen, das mehrere Zeugen vernommen werden.
Dann schließe ich daraus, dass es mehrere Anzeigen wegen Bedrohung gegeben hat und diese in einem Verfahren abgeurteilt werden.
Wenn meine Spekulationen zutreffen, dann wird es für Herrn Bellendorf sehr ungemütlich.
Hält der Knakki seine Taktik bei, vor dem Prozess dem Gericht mitzuteilen das er voll geständig ist, dann werden die Zeugen wieder ausgeladen.
Der Vorteil für den Knakki, ein geständiger Täter bekommt in der Regel ein günstigeres Urteil.
Und wenn keine Zeugen aussagen, kann er verhindern dass die Aussagen das Gericht zu einer strengeren Bewertung kommt und damit natürlich zu einem härteren Urteil.
Schaun wir mal… wie der Knakki Bellendorf dieses mal taktiert.
Ich halte euch auf dem Laufenden.

 

Share Button

11
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
8 Kommentar Themen
3 Themen Antworten
4 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
9 Kommentatoren
HarryBooDr.Med RasenMarioBellobusterDer Priester Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Bellobuster
Gast
Bellobuster

Ich wünsche mir einen Live-Ticker 🙂

Dr.Med Rasen
Mitglied
Dr.Med Rasen

Ja, das wäre gut.
Ich plane noch, ob ich mir den Besuch in Hamm zeitlich leisten kann,
denn,
Live ist Live.. und besser als jede Konserve 🙂

Mario
Editor
Mario

Volki verspricht, dass er uns erhalten bleibt!?!?!?
Schaun wir mal, wer zuletzt lacht! Für Volki wird die Luft dünn, sehr dünn.
Ich freue mich auf den Bericht von Rolf, nur schade ist, dass ich Volkis dummes Gesicht nicht sehen kann, wenn er wieder einen satten Nachschlag bekommt. Ich hoffe ja, dass er einen bereits bekannten Richter vorgesetzt bekommt, der den Göttlichen ordentlich verurteilt, wie er es verdient hat.

Bellobuster
Gast
Bellobuster

Endlich kommt da Bewegung rein. Ob er den Gerichtssaal nochmal „frei“ verlassen darf – ich weiß es nicht. Es bleibt zur Hoffen, das der Nachschlag schön hoch ausfällt und er da nicht mehr so schnell raus kommt. Ein zusätzliches Internetverbot, wäre auch wünschenswert.

Der Priester
Mitglied
Der Priester

Was für ein Pillermann 🙂

BelloBello
Gast
BelloBello

Hinrichtung nach der Verurteilung…… das wär passend….

Thomas
Gast
Thomas

Sinnvoller (und wahrscheinlicher) wäre eine umgehende Inhaftierung nach der Urteilsverkündung, gleich im Gerichtssaal, da Fluchtgefahr besteht. (Siehe u.a. Knakkis Versuche, in Berlin unterzutauchen….)

Arno Konopka
Gast
Arno Konopka

Es bleibt nicht bei 30 Monaten. Da bin ich mir sicher, er wird viel mehr draufkommen.

Smokewolke
Mitglied
Smokewolke

Dann man schauen wer alles eine Einladung / Zeugen Vorladung bekommen wird ……