Bellendorf´s Kleinkrieg gegen den FPV-BRAIN Blog geht weiter.

Bellendorf eröffnet einen neuen Nebenkriegsschauplatz !

Auf dem Modellbau-Tester Blog analysiert er einen Beitrag vom FPV-Blog !

Hier wird der Beitrag des Herrn Bellendorf´s, von mir  „analysiert“ !
FPV-NEWS Doppelrumpf CausemannWie eine Bellendorf Analyse
aussieht, dass schauen wir uns jetzt mal an.
Eines muss ich vorausschicken, ich kenne mich mit der Modellbau Fliegerei nicht aus. Aus diesem Grund gehe ich nicht näher auf die technischen Dinge ein. Aber ich denke, da bleibt noch genügend bemerkenswertes übrig.
Wenn man den Beitrag auf Modellbau-Tester aufmacht, hat man den Eindruck eine romantische Berichterstattung über die Fliegerabenteuer zweier Kumpels zu lesen zubekommen. Das romantische Aufmacherbild vermittelt zumindest den Eindruck.
Wenn man dann die Headline liest, wird man eines anderen belehrt:
„RG20 V2 FPV Doppelrumpf Causemann – noch ne Gurke
Und schwups, schon holt einen die Bellendorf Realität wieder ein.
Es geht gleich mit einer Beleidigung, unter Nennung des Herstellers und dessen Produkts, los.
Mir schwante schon da, es wird nicht sachlich weitergehen und meine Befürchtung war berechtigt.
Es geht dann wie folgt weiter:

Da berichtet der Herr Florian Lagoda Hensel auf seinem Blog das der neue RG20 V2 FPV Doppelrumpf von Causemann nun die ultimative FPV Maschine sei. Alles so toll, fliegen tut er auch und Spass der Spass macht macht ja auch Spass. In Bönen nähe Zeche gibt es nun das ultimative FPV Gelände und da wird getestet bis der Arzt kommt.

Ich glaube an diesem Punkt sollte ich einen Link zu der von Bellendorf kritisierten Seite stellen, damit sich jeder ein reales Bild machen kann.
Hier der Link:  http://www.fpv-brain.net/der-rg20-von-causemann-hat-uns-gezeigt-er-kann/

Was mir besonders auffiel, Volker Bellendorf nennt den Klarnamen seines Ex-Freundes.
Dieses verwundert umso mehr, wenn man weiß dass Bellendorf beim Amtsgericht ein Unterlassungsverfahren gegen den Florian angestrengt hat. In der Hauptsache verlangt er, dass auf dem Blog FPV-BRAIN SEIN Name NICHT genannt werden darf.
Gegenwärtig ist eine mündliche Verhandlung einberaumt, weil die Richterin scheinbar nicht Herrn Bellendorf´s Argumentation folgen konnte. Man beachte, es ist ein EILVERFAHREN.
Durch sein jetziges Vorgehen, Florian´s vollen Namen zu nennen, hat er sich meiner Meinung nach, ins eigene Knie geschossen.
Wenn das eine Unrecht ist, kann man doch mit der gleichen Vorgehensweise nicht meinen selbst im Recht zu sein.
Das wird die Richterin dann entscheiden und ich werde hier darüber berichten.
Und schon wieder bin ich vom eigentlichen Thema abgeschweift, ich bitte um Nachsicht.

Die Eröffnung seines Beitrags war schon mal sehr polemisch.
Jetzt schauen wir uns mal die weitere Berichterstattung über den RG20 V2 an.

Mit 2.02 Metern ist der RG20 V2 FPV Doppelrumpf Causemann nix weiter als ein Flieger der aus einem Depron Kern gefertigt wurde. Viel Kleben, viele Streben, viele Sachen die der Nerd oder Beginner falsch machen kann. Fertige FPV Flieger gibt es günstig an jeder Ecke – und da braucht man auch keinen Schnee, um den Landen zu können, ohne sich die Propeller abbrechen zu müssen.

Was will uns der Herr Bellendorf damit sagen?
Viel Kleben, viele Streben, viele Sachen die der Nerd oder Beginner falsch machen kann.
Ich schließe daraus, dass sich da nur fortgeschrittene Modellbauer mit beschäftigen sollten.
Ist das ein verstecktes Kompliment an Florian und seine Fliegerfreunde?
Nerds sollten dann besser dem Ratschlag Bellendorf folgen und sich fertige Flieger an der Ecke kaufen.
Insofern kann ich Herrn Bellendorf folgen, nur warum schreibt er das dann nicht so?

Angeblich zieht der RG20 V2 FPV Doppelrumpf Causemann nur 7A Leistung, und das kann man sogar auf NULL A senken, indem man gar nicht damit fliegt.

Das System ist schon von der Basis schlecht durchdacht. Wo zwei Motoren werkeln, reicht auch ein richtiger. Wo der Arsch an Zwei Auslegern hängt, reicht auch Einer. In Sachen Auerodynamik ist das Ding wie eine fliegende Schrankwand.

Dieses fand ich besonders lustig!
Das System ist schon von der Basis schlecht durchdacht. Wo zwei Motoren werkeln, reicht auch ein richtiger. Wo der Arsch an Zwei Auslegern hängt, reicht auch Einer

Die Argumentation könnte dann für einen Autofahrer dann so aussehen.
Warum fahrt ihr alle mit 4 Rädern durch die Gegend? Es reichen doch auch 2, oder 3 Räder.
Warum habt ihr Turbo-Motoren in den Autos, wenn ihr nur 90 % der Zeit keinen braucht.
Also völliger Unsinn was der Bello da schreibt.
Warum hat die Flug Industrie so viele Unterschiedliche Modelle auf den Markt gebracht?
Weil jedes Modell seine eigenen Vorteile hat, welche aber nun mal nicht für jeden einen Vorteil bietet.
Dann schreibt er diesen Satz:

In Sachen Auerodynamik ist das Ding wie eine fliegende Schrankwand.

Das schreibt jemand der den RG20 V2 nie selber geflogen hat?
Der FPV nie fliegen wird, weil er nach eigenen Aussagen, das wegen seinen Augen nicht hinbekommt.
Wie überheblich ist das denn.
Ich sage nur, unter den Blinden ist der einäugige ein König, nur Bellendorf ist in diesem Fall der Blinde.

Jetzt wird es technisch!

Nun stellte Lagoda Hensel beim auch so dollen Erstflug fest, das die Tragflächen “schlabbern”. Man dies aber mit noch mehr Carbon Stangen beheben könnte. Na, man könnte da auch gleich die Flächen mit Beton ausgießen, dann schlabbert da gar Nix mehr.

Der freundliche Pxxx Vaxx Mitarbeiter Hensel Lagoda mit dem Drang zur Sammelsucht sollte meiner Meinung nach in die Politik gehen. Viele Worte – nichts gesagt.

Das mit den Tragflächen die schlabbern, hat die Florian Crew, wie mir erzählt wurde, inzwischen auch ohne „Beton“ gelöst. Also war der Tipp von Bellendorf wohl nicht so doll 😉

Der freundliche Pxxx Vaxx Mitarbeiter Hensel Lagoda mit dem Drang zur Sammelsucht sollte meiner Meinung nach in die Politik gehen. Viele Worte – nichts gesagt.
Das mit den Politikern, da gebe ich dem Bello gerne Recht, aber ich kenne noch jemanden der gerade heute bewiesen hat, das er das Metier genauso perfekt beherrscht.
Jetzt ratet mal wen ich damit meine …?
Richtig, den Volker Bellendorf !
Den Abschließenden Beweis liefert er selber.

Stichwort Leistungswerte.: Gemessen an WAS ?

Stichwort Vergleich.: Verglichen mit WAS ?

Dann hätten wir die Masse. Lagoda Hensel quatscht hier schlicht STUSS. Mit 7A “Verbrauch” wird man die Mühle ( die ist ja mit allerlei Zeugs zugemüllt und wiegt locker komplett an die 2 Kilo oder mehr )  und um diese Masse zu bewegen, brauchen wir mindestens einen Antrieb um 25A, besser 40 oder 60A.

Und da komt dann eben nicht 7A Verbrauch dabei heraus. Vielleicht beim Segeln und 20% Motorleistung, aber nicht beim Start und beim Fliegen.

Es fehlen Belege, Fotos, Werte und wohl auch eine ganze Menge Erfahrung, wie man den RG20 V2 FPV Doppelrumpf Causemann richtig testet. Angefangen beim Loggen, Flugzeit, entnommene Leistung, verwendeter Lipo, sonstiges Zubehör, verwendetes System, Art des Wetter und vielem mehr.

So haben wir nur QUATSCH über den RG20 V2 FPV Doppelrumpf Causemann.

Wenn er den Beitrag auf FPV-BRAIN sachlich beurteilen wollte, dann hätte Bellendorf nicht solch einen Blödsinn geschrieben.
Florian hat geschrieben das zu dem Thema noch weiter berichtet wird.
Woher will der FPV Nichtflieger Bellendorf wissen was der Florian noch berichtet.
Das ist so, als wenn ein Kritiker bei einem Fortsetzungsroman nach der ersten Ausgabe verlangt, der Autor könnte ja auch schon mal was über die Auflösung berichten.

Dem Bellendorf geht es offensichtlich nicht darum sachlich zu sein, sondern darum Personen und deren Projekte lächerlich zu machen.
Damit kann er seinem „eigenen“ Projekt, dem Modellbau-Tester Blog, keinen Gefallen tun. Aber das ist sein eigenes Problem, er hat es nur noch nicht erkannt.

Also schaun wir mal … wie Bellendorf den Kleinkrieg weiter führt.

PS: Wie ein TEST beim Volker Bellendorf aussieht, das kann man hier sehen: http://www.fpv-news.eu/spektrum-dx7-black-test/
Ich lach mich weg 🙄

Beitragsbild: Copyright by Thomas Steiner / commons.wikimedia.org

Share Button

8
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4 Kommentar Themen
4 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
6 Kommentatoren
GonzoSchrumpelschnalleHarryBooHansbottzi Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Schrumpelschnalle
Gast
Schrumpelschnalle

Leute,was erwartet ihr eigentlich vom herrn B. aus H. ?

Die Wahrheit ist doch, wenn ein Arsch redet kommt nur Scheisse raus. Der möchtegern Großkriminielle und abgewrackte Kirmesboxer sendet euch doch nur Signale ! Oder vielleicht sind seine Äusserungen doch nur Hilfeschreie ? Er braucht Aufmerksamkeit, niemand mag ihn, niemand redet mit ihm(ausser Anwälten und Richter). Niemand hat hat Sex mit, ausser er selber. Leute, ist das ein Leben ? Und dann die vielen Kunden, die er ja auch noch mit ehrlicher Arbeit zufriedenstellen muss. Da kann man doch schon mal verbal entgleisen, Wenn ich einmal ganz viel Zeit habe, werd ich Ihn ganz feste bedauern, dieses arme Opfer seiner selbst.

Hans
Gast
Hans

Irgendwie fällt mir bei Bellendorf und Hensel nur ein Spruch ein :
Pack verträgt sich – Pack schlägt sich….

bottzi
Gast
bottzi

Ich kann Ronny nur beipflichten . 3/4 der Informationen bestehen aus Copy &Paste und die „Tests“ sind meistens nichtmal ansatzweise objektiv . Wer Probleme damit hat , sich ein paar Fältchen aus seinem Segler zu bügeln , der sollte sich nicht als
Instanz hinstellen . Nach gelangweiltem Studium einiger seiner Bauberichte stelle ich fest , er ist Meister der Modellalterung .
Sie sehen fast alle schon beim Erstflug aus , als wären sie durch mehrere Hände gegangen . Ein 500.- Modell mit 8.- Empfänger vom Chinesen ; das ist wie 165er Runderneuerte auf nem 911er Porsche…
Panzertape ist das Allzweckmittel . Ich bezweifel , dass dieser Herr auf einem organisietem Platz mit Flugleiter alle seine Modelle starten darf .

Ronny
Gast
Ronny

„Angefangen beim Loggen, Flugzeit, entnommene Leistung, verwendeter Lipo, sonstiges Zubehör, verwendetes System, Art des Wetter und vielem mehr.“

Hmm also ich kann mich an keinen einzigen von Herrn Bellendorfs Tests erinnern in denen er diese Dinge angegeben hat. Fehlt im da eventuell auch die Erfahrung? Wobei seine „Tests“ bestanden im Großen und Ganzen sowieso nur aus Copy & Paste der Artikelbeschreibung..