Bellendorf pietätlos!

Wie gefühllos muss man sein um so einen Blog-Beitrag zu verfassen?

Den gesamten Unsinn könnt ihr unter diesem Link  www.ecombase-seo-blog.de/anticopy-de-axel-gronen-anteile-agb-check-1/ selber lesen.
Ich kann mir nicht vorstellen das irgend jemand den ganze Quatsch wirklich liest, aber die Möglichkeit ist gegeben.

Wie kann man den Tod eines befreundeten Menschen benutzen um ein Projekt, von dem sich der Verstorbene getrennt hatte, zum Aufhänger eines Beitrags zu machen.

Ich bin fassungslos!

Wie gefühllos muss man sein um überhaupt auf so eine Idee zu kommen?
Selbst die Bildzeitung erscheint mir da noch pietätvoller .
Da hämmert er da einen solch langen Beitrag in die Tastatur und glaubt auch noch das sich das jemand durchliest?
Die AGB der  Seite auf Unstimmigkeiten zu durchforsten ist unsinnig, denn letztendlich greifen nur die gesetzlichen Vorgaben. Was soll so ein Blogbeitrag bringen, außer Content für die Suchmaschinen?
Dazu als reißerischen Aufmacher den kürzlich verstorbenen Axel Gronen zu benutzen, das ist absolut pietätlos.

Share Button

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei